• Move-ING

Projektvorstellung beim Rotary Club Schwetzingen-Walldorf



Wir haben uns sehr gefreut, dass wir am Dienstag die Möglichkeit hatten bei einem Treffen des Rotary Clubs Schwetzingen-Walldorf unseren Unterstützern von den neusten Projektfortschritten in Chabalisa berichten zu können. Dabei konnten wir sie unter anderem über die Details der aktuellen Bauphase informieren, die den Bau von barrierefreien Schultoiletten sowie Arbeiten am Außengelände der Schule umfasst. Über den neusten Stand dieser beiden Teilprojekte werden wir euch in den nächsten Tagen in separaten Blogeinträgen auf dem Laufenden halten.


Der Rotary Club Schwetzingen-Walldorf hatte uns bereits mehrmals bei der Projektarbeit in Chabalisa durch großzügige Geldspenden unterstützt. So finanzierte der Club unter anderem die Abwasseraufbereitungsanlage, deren Konstruktion eigentlich für April 2020 geplant war. Wegen der Corona-Pandemie war dies leider nicht möglich, deshalb werden wir die Konstruktion voraussichtlich im Dezember während unserer nächsten Projektreise nachholen. Das notwendige Equipment für die Abwasseraufbereitungsanlage, das wir bei einem tansanischen Zulieferer bestellt hatten, konnte bereits nach Chabalisa geliefert werden und wurde sicher zwischengelagert.


Wir haben uns sehr über die Möglichkeit gefreut, erneut über unsere Projektarbeit berichten zu können. Der regelmäßige Kontakt zu unseren Unterstützern liegt uns sehr am Herzen und wir nehmen sehr gerne Termine wie diesen wahr, um sämtliche Fragen rund um unseren Verein und die Projektarbeit zu beantworten. Unser herzlicher Dank gilt allen Mitgliedern des Rotary Clubs Schwetzingen-Walldorf, die durch ihr Engagement unsere Projektarbeit unterstützen und die uns mit ihrem positiven Feedback immer wieder aufs Neue zusätzliche Motivation mit auf den Weg geben.


Wir hoffen im nächsten Jahr erneut dem Rotary-Club Schwetzingen Walldorf über das Projekt - speziell über die Fertigstellung und Nutzung der Abwasseraufbereitungsanlage - berichten zu können.