• move-ing

215 Tage Solarstrom in Chabalisa



Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht!

Vor 215 Tagen, am 21.10.2021, hat die Solarstromanlage in Chabalisa zum ersten Mal das Wohnhaus für die Kinder mit Behinderungen mit Elektrizität versorgt. Seitdem erfüllt sie jeden Tag ihre Aufgabe - bei Sonnenschein, aber auch bei Regenwetter - und erzeugt und speichert genug Strom für den täglichen Bedarf der Kinder und Schwestern in Chabalisa.

Wir sind sehr froh und auch ein wenig stolz, dass die Anlage von Beginn an störungsfrei und fehlerfrei funktioniert und auch dass die Ordensschwestern so gewissenhaft den Betrieb der Solaranlage begleiten und überwachen. Seit dem ersten Tag führen die Ordensschwestern ein Betriebstagebuch, in dem sie u.a. den täglichen Stromverbrauch notieren.


Seit der Inbetriebnahme konnte das Solarstromsystem 488 kWh Energie erzeugen, zwischenspeichern und für das Wohnhaus zur Verfügung stellen. Die tatsächliche Kapazität der Solarpanels und der Batterien wird, wie geplant, nicht ausgeschöpft. Dieser Umstand wirkt sich positiv auf die Lebensdauer bzw. Betriebsdauer der einzelnen Komponenten aus, stellt gleichzeitig aber ebenfalls sicher, dass auch an bewölkten Tagen genug Strom zur Verfügung steht.