Teilprojekte in Chabalisa

Farbe = #FAFAFA

Im Herbst 2018 haben wir während unserer ersten offiziellen Vereinsreise eine große Regenwasserzisterne gebaut, die über 40.000 Liter Wasser fasst. Zusätzlich haben wir eine Aufbereitungsanlage installiert, die dieses Wasser reinigt. Somit kann das ganze Jahr sauberes Wasser für die Kinder und Ordensschwestern auf dem Gelände bereitgestellt werden.

Die Wasserversorgung

abgeschlossen

Mithilfe der Regenwasseraufbereitungsanlage wird das Regenwasser von einem Teil der Dachfläche des Wohnhauses zuerst in einem 40.000 Liter fassenden Tank aus Stahlbeton gesammelt, bevor es anschließend mehrere Aufbereitungsschritte durchläuft. Das gewählte Tankvolumen ist dabei auf die genutzte Dachfläche und die Niederschlagsmenge abgestimmt. Bei der Aufbereitung kommt neben zwei Sediment- und Schwebstofffiltern eine UV-Entkeimungslampe zum Einsatz, die für die Abtötung von pathogenen Mikroorganismen sorgt. Das gereinigte Wasser wird anschließend mithilfe einer Solarpumpe in einen 1.000 Liter fassenden Kunststofftank gefördert, von dem permanent sauberes Wasser entnommen werden kann. Außerdem führt von diesem Tank eine Wasserleitung direkt zum Wohnhaus und versorgt dieses mit fließendem Wasser. 

Ein Überlauf führt das nicht entnommene Wasser aus dem Kunststofftank wieder zurück in den Stahlbetontank, wodurch eine stetige Zirkulation entsteht, die der Keimbildung auch im Stahlbetontank entgegenwirkt. Das Wasservolumen im Kunststofftank wird somit mehr als zehnmal täglich ausgetauscht und durchläuft jedes Mal die Reinigungsstufen, bevor es wieder in den Frischwassertank gelangt.

Das System ist leicht zu bedienen und mit einem geringen Wartungsaufwand verknüpft. Für solche Wartungsarbeiten haben wir mit den Ordensschwestern Schulungen durchgeführt, in denen wir bspw. das halbjährliche Auswechseln der Filterkartuschen geprobt haben.

Für die Überprüfung der Wasserqualität haben wir Wasserqualitätstests aus Deutschland mitgebracht. Aufgrund der ergiebigen Niederschläge während der Regenzeit stellt eine Regenwasseraufbereitungsanlage eine sinnvolle und wichtige Komponente der Frischwasserversorgung des Zentrums dar.

Spendenmöglichkeit

Empfänger: Move-ING e.V.

IBAN: DE50 4476 1534 2304 3994 00

BIC: GENODEM1NRD

Verwendungszweck: Chabalisa

Volksbank in Südwestfalen eG

Email: move-ing@web.de

Newsletter abonnieren