Teilprojekte in Chabalisa

Toilettenpapier_grün.png

barrierefreie Sanitäranlagen

abgeschlossen

Nachdem bereits das Wohnhaus über barrierefreie Sanitäreinrichtungen verfügt, wurde 2020 auch die Schule mit eigenen Toilettenanlagen ausgestattet, die den speziellen Anforderungen gerecht werden.

Es wurden zwei getrennte Toilettenhäuser errichtet, sodass für die die Mädchen und für die Jungen separate Sanitärgebäude zur Verfügung stehen. Jedes dieser Toilettengebäude verfügt über vier Toilettenkabinen sowie über einen Vorraum mit Waschmöglichkeiten. Die Sanitärgebäude sind großzügig und barrierefrei gestaltet, sodass auch Kinder, die auf einen Rollstuhl oder andere Gehhilfen angewiesen sind, problemlos die Sanitäranlagen nutzen können.  Wir haben uns dafür entschieden, die gesamte Toilettenanlage mit Fliesen auszustatten, wodurch ein höherer Hygienestandard erzielt werden kann.

Fließschema_Schultoiletten.png

Eine große Regenwasserzisterne, welche über das Niederschlagswasser der Schuldächer gespeist wird, stellt das notwendige Wasser für die Toilettenspülung sowie zum Händewaschen bereit. Ihr Fassungsvermögen von 50.000 l ist sowohl auf den Wasserbedarf als auch auf die zur Verfügung stehenden Niederschlagsmengen abgestimmt. Von der großen Zisterne wird das Wasser mithilfe einer kleinen Pumpe in einen höhergelegenen Versorgungstank mit 1.000 l Fassungsvermögen gepumpt. Dieser Tank ist dann mit den Toilettenspülkästen und Waschbecken der Toilettenhäuser verbunden. Das Abwasser der Schultoiletten wird in die Abwasseraufbereitungsanlage geleitet, die sich unterhalb des Wohnhauses befindet. Die Abwasseraufbereitungsalage sorgt dafür, dass das Abwasser in mehreren Schritten gereinigt und aufbereitet wird.

Unterstütze Chabalisa mit einer Spende !