Das Bauteam

Handwerker-Team

Lokale Facharbeiter

Bei der konstruktiven Projektumsetzung können wir uns seit 2017 auf ein starkes und motiviertes Bauteam verlassen, das sich aus lokalen Handwerkern und Arbeitskräften zusammensetzt.

Viele von ihnen leben mit ihren Familien in der unmittelbaren Nachbarschaft des Projektstandorts und pflegen somit auch seit vielen Jahren eine gute Freundschaft zu den Ordensschwestern in Chabalisa. 

Auch wir konnten über die Jahre eine vertrauensvolle und freundschaftliche Beziehung zu den Handwerkern aufbauen- nicht zuletzt, da wir sehr viel Zeit mit ihnen am Projektstandort verbracht und Sprachbarrieren überwunden haben.  Kathi und Felix haben während ihrer Aufenthalte in den Grundzügen Kiswahili, die Amtssprache Tansanias, sprechen gelernt. Dies führt nicht nur zur Verbesserung der Kommunikation, sondern stößt auch generell in der Gesellschaft auf viel Begeisterung.

Bei den Bauarbeiten ergänzen innovative Technik und das passende Equipment hervorragend die traditionellen Arbeitsgeräte und -weisen. So konnten wir bislang viel voneinander lernen und sind zu einer gut funktionierenden Mannschaft zusammengewachsen. Aufgrund dessen, ist es mittlerweile auch problemlos möglich, dass die Handwerker während unserer Abwesenheit geplante kleinere Bauprojekte eigenständig -nach Absprache mit dem Schwesternorden- umsetzen.  So verhindern wir Stagnation während unserer Abwesenheit und sorgen für ein verhältnismäßig geregeltes Einkommen der angestellten Handwerker. Es ermöglicht zudem, dass wir anstehende Projektreisen besser planen können und uns während des Aufenthaltes in Chabalisa vollends auf die Arbeitsschritte konzentrieren können, die tatsächlich nur durch uns ausgeführt werden können.

Für anfallende Handwerksarbeiten, die nicht unmittelbar auf der Baustelle stattfinden müssen, übernehmen die Ordensschwestern die Suche nach renommierten lokalen Facharbeitern, da sie bestens über die Fertigkeiten und Kompetenzen einzelner Handwerker in der Projektregion informiert sind.  

Hier siehst du einige Teammitglieder, ohne die die Realisierung der Bauprojekte nicht möglich gewesen wäre:

Proches Mwemezi

Lokaler Ingenieur

Seit dem Bau des Schulgebäudes arbeiten wir mit dem tansanischen Bauingenieur Proches Mwemezi zusammen, der in der Region bereits für die erfolgreiche Umsetzung einiger anspruchsvoller Bauvorhaben verantwortlich war. Seine Expertise hat die Projektarbeit bereichert und es ist möglich während unserer Abwesenheit bereits umfangreiche und anspruchsvolle Bauprojekte zu realisieren. Während der Planungs - und Bauphase stehen wir, wenn wir nicht selbst vor Ort sind, in permanentem Austausch mit Proches, sodass wir immer über den aktuellen Projektfortschritt informiert sind. Ein gemeinsam erarbeitetes Leistungsverzeichnis sorgt dabei für die gezielte Steuerung des Bauprozesses und verhindert Missverständnisse während der Bauausführung. In diesem sind sowohl die einzelnen Bauschritte als auch die zu verwendeten Materialien festgehalten. Ein festgelegter zeitlicher Rahmen und eine Kostenaufschlüsselung sorgen zudem für die notwendige Transparenz. Proches leitet die Bauarbeiten, kümmert sich um die Suche nach qualifizierten Facharbeitern und stimmt alle Tätigkeiten zudem mit dem Schwesternorden ab.

 

Sowohl bei der Planung als auch bei der Realisierung und dem späteren Betrieb können wir zudem auf die Kooperation mit Institutionen und Fachbehörden vertrauen, die den

Schwesternorden und uns mit ihren fachlichen und kulturellen Kompetenzen unterstützen. So ist stets gewährleistet, dass wir uns im Rahmen der Projektarbeit an sämtliche staatliche Auflagen halten. Die Schwestern stehen in regelmäßigen Kontakt zu allen relevanten Regierungsvertretern, sodass wir immer über die neusten Regularien und Verwaltungsvorschriften informiert sind.

Spendenmöglichkeit

Empfänger: Move-ING e.V.

IBAN: DE50 4476 1534 2304 3994 00

BIC: GENODEM1NRD

Verwendungszweck: Chabalisa

Volksbank in Südwestfalen eG

Email: move-ing@web.de

Newsletter abonnieren